Junge Verlagsmenschen e. V. – Der neue Vorstand stellt sich vor

Der neue Vorstand: Antje Katzer, Britta Fietzke, Sandra Wegner, Cigdem Aker und Lena Augustin (von links nach rechts)

Der neue Vorstand: Antje Katzer, Britta Fietzke, Sandra Wegner, Cigdem Aker und Lena Augustin (von links nach rechts). Photo: Boersenblatt

»Ich bin ein junger, bibliophiler, teamfähiger, kommunikativer, intelligenter, zuverlässiger, eloquenter, interessierter, kreativer, leidenschaftlicher, digitaler, mutiger, vernetzter, offener und informierter Büchermensch«. Diese und andere Sprüche zieren die Taschen einiger Teilnehmer bei der alljährlichen Mitgliederversammlung der Jungen Verlagsmenschen, die dieses Jahr in  Frankfurt am Main stattfand.

Junge Verlagsmenschen – Was ist das?

Junge Verlagsmenschen e. V. ist ein gemeinnütziger Verein hinter dem sich, der Name lässt es bereits vermuten, der Nachwuchs der Buchbranche und des Verlagswesens verbirgt. Die Buchbranche befindet sich im Wandel: Digitalisierung, social media, crowdfunding sind die Schlagworte der heutigen Zeit. Mit bloßem Büchermachen allein ist es nicht mehr getan. Die Verlagswelt ist mehr denn je auf ihren Nachwuchs angewiesen, für den die virtuelle Welt kein Neuland mehr ist. Dieser ist sich sich seiner Rolle längst bewusst und hat sich mit dem Junge Verlagsmenschen e. V. eine eigene Plattform geschaffen. Willkommen ist hier jeder, der bereits im Verlagswesen tätig ist, noch an seinem Einstieg dort arbeitet oder einfach nur großes Interesse für diese Branche hegt und diese gerne aktiv mitgestalten will.

»Schöne, neue Arbeitswelt« lautete das diesjährige Motto des Jahrestreffens zu dem sich rund hundert Mitglieder und Interessenten eingefunden haben. Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde dann auch der neue Vorstand gewählt. Lena Augustin gewinnt die Wahl zur ersten Vorsitzenden. Unterstützt wird sie künftig von Sandra Wegner, die nun das Amt der zweiten Vorsitzenden bekleidet.  Antje Katzer ist die neue Schriftführerin  und Cigdem Aker Schatzmeisterin des Vereins. Britta Fietzke wurde zur Beisitzerin gewählt. Somit ist dem Verein auch für das kommende Jahr wieder ein Gesicht gegeben worden, das sich sehen lassen kann und neben der Frage, was jvm eigentlich ist, ist nun auch geklärt, wer dahintersteckt. Mit frischem Wind soll in Zukunft vor allem die Kommunikationsstruktur im Verein verbessert werden.  Des Weiteren plant die AG Zukunft eine Mitgliederbefragung zur künftigen Richtung des Vereins an die sich ein Strategieworkshop anschließen soll an dem auch der Vorstand teilnehmen will. Auch die gut besuchten Veranstaltungen auf den Buchmessen sowie der Recruiting Day, der schon längst kein Geheimtipp mehr ist, werden weiter fortgeführt. Es gibt also viel zu tun im kommenden Jahr: #andiearbeit

Du möchtest mehr über die jvm e. V. erfahren? Das kannst du hier

Mehr Infos zum Jahrestreffen findest du hier

 

Advertisements